LinkedIn Ads Tipps: 5 Hebel für noch bessere Anzeigen

|

Warum sind LinkedIn Ads eine echte „Leads-Maschine“ – wenn man sie richtig nutzt? Welche Ad Creatives dienen wirklich als Scroll-Stopper und warum sind Insider-Fachbegriffe so wichtig? In diesem Artikel teile ich 5 exklusive LinkedIn Ads Tipps aus der Praxis, die deine Kampagnen sofort noch besser machen. Dabei lüfte ich auch den schnellsten Weg, um aus LinkedIn Ads neue Kunden zu generieren. Und zusätzlich gibt es unseren LinkedIn Ads Leitfaden mit 11 Hebeln für günstige Leads kostenlos zum Download.

Voraussichtliche Lesedauer: 10 Minuten

LinkedIn Ads spielen eine entscheidende Rolle beim Aufsetzen der Performance-Content-Funnel-Strategie für unsere Kunden im Bereich Technologie-, Software- und Beratungsunternehmen im B2B-Bereich.

Denn LinkedIn ist die einzige Ads-Plattform, wo man seine Zielgruppe unvergleichbar laserscharf targetieren kann. Man bekommt meist schon nach einigen Wochen der Optimierung eine Lead-Qualität von nahezu 100 % hin. Mit präzisem Targeting und den richtigen Kniffen können LinkedIn Ads zu einer kosteneffizienten „Leads-Maschine“ werden.

Allerdings ist es wichtig zu verstehen, dass LinkedIn Ads eine eigene Wissenschaft sind und nicht wie andere Plattformen funktionieren. Wer LinkedIn Ads versucht so zu schalten, wie man es von Facebook, Instagram, Google oder YouTube Ads kennt, wird ziemlich sicher keinen Erfolg haben. (Lies hierzu auch: LinkedIn Werbung schalten: Kosten, Formate, Beispiele [Voller Guide])

Darum öffne ich jetzt unsere Schatztruhe ein Stück und teile 5 geheime LinkedIn Ads Tipps aus der Praxis, die du so wahrscheinlich nirgends anders bekommst.

Tipp 1: Nutze Ad Creatives, die komplett anders sind

Der Schlüssel zum Erfolg von LinkedIn Ads liegt in der Gestaltung ansprechender und unkonventioneller Ad Creatives. Standardmäßige Stock-Bilder mit generischen Werbebotschaften erzeugen keine Reaktionen bei den Nutzern. Stattdessen sollten die Ads ein Pattern Interrupt sein, um die Aufmerksamkeit der Zielgruppe zu erregen.

Um die Verweildauer der Nutzer zu erhöhen und zum Interagieren mit der Anzeige zu animieren, eignen sich besonders folgende Formate:

Übrigens: Unten am Ende dieses Artikels kannst du den LinkedIn Leitfaden als PDF kostenfrei herunterladen. Darin bekommst du 11 LinkedIn Ads-Hebel, die dir sonst keiner sagt: Du erfährst, wie B2B-Marketer noch bessere Leads zu günstigen Preisen generieren. (Download-Link unten am Ende dieses Artikels 👇).

LinkedIn Ads Tipp 2: Verwende Insider-Fachbegriffe in der Hook

Die erste Zeile der LinkedIn Ad Copy, die Hook, ist entscheidend. Verwende Insider-Fachbegriffe, die nur die Zielgruppe kennt, um sie besonders anzusprechen.

Dies erzeugt eine einzigartige und ansprechende Erfahrung für die Nutzer und führt dazu, dass sie sich stärker mit der Anzeige identifizieren. Der Einsatz solcher Fachbegriffe kann die Conversion Rates erheblich verbessern und das Interesse der Zielgruppe wecken.

Beispiele aus der Praxis gefällig?

Wir haben zum Beispiel einen Kunden in der Automobil-Technologie, dort haben wir mit dem Begriff „ISO 26262 Qualification“ gearbeitet. In der Branche kennt das jeder, sonst niemand. Das kommt an.

Oder bei einem anderen Kunden, bei dem es um Software für Buchhaltungsabteilungen geht, nutzen das Wort „Dunkelverbuchung“.

Oder bei einem Kunden in der Holzindustrie: „Finish-Folie, Melamin-Platte oder CPL?“

Probiere es aus – und staune, was passiert!

Du kannst dir den Inhalt des Artikels auch im B2B! Podcast anhören:

Tipp 3: Mache effektives Lead-Gen für hochwertige Leads

Auch, wenn viele Agenturen das Gegenteil behaupten:

Lead-Gen ist keineswegs tot – wenn man die richtige Strategie anwendet.

Statt einfache „Branchen-Reports“ anzubieten, achtet bitte auf die folgenden Dinge:

  • Nennt den Lead Magneten nicht Whitepaper oder Report, sondern nennt z. B. Checkliste, Guide, Leitfaden, Handbuch oder Playbook – das funktioniert schon mal viel besser.
  • Gebt dem Ganzen einen Titel, der wirklich relevant für die Leute ist:
    • Was bekommen sie?
    • Was ist ihr Nutzen?
    • Welches Problem wird bereits ein Stück weit für sie gelöst, wenn sie das PDF herunterladen?
  • Und: Packt wirklich exzellenten Content in das PDF hinein. Keine Werbeveranstaltung, sondern edukative Inhalte. Und zwar – Achtung, Bonus-Kniff! –im snackable Content-Stil. Als kleine, leicht verdauliche und gleichzeitig inhaltlich super werthaltige Tipps und Tricks.

Im folgenden Video in meinem YouTube-Kanal teile ich unsere komplette Lead-Magnet-PDF-Vorlage mit dir, die ihr sofort nutzen könnt:

LinkedIn Ads Tipp 4: Mache Engagement-Retargeting mit Shorts-Videos

Das ist wirklich einer unserer absoluten Geheimwaffen bei den LinkedIn Ads Tipps.

Die meisten starten oben, Top of Funnel, mit Demand Gen Ads durch Videocontent.

Wir haben gemessen, was viel besser funktioniert:

Starte schon relativ weit oben im Funnel mit inhaltlich exzellentem Lead Gen. Betreibe dann weiter unten im Funnel, im Retargeting, Demand Gen und Nurturing. Und zwar durch kurze, knackige Videos im Shorts-Reels-TikTok-Stil für die Leute, die bereits eure Leads sind oder mit euren Ads interagiert haben. Solche Shorts lieben die Leute von anderen Plattformen und auf LinkedIn sind sie eine etwas andere Form der Anzeige. Das kommt an.

Wichtig:

Diese Videos sollten wertvolle Tipps, Tricks oder Inspirationen bieten, die in nur 30 bis 60 Sekunden einen Aha-Moment erzeugen. Solche Videos erzeugen Vertrauen, steigern die Nachfrage und fördern die Markenbekanntheit.

Dieses Video könnte dich auch interessieren:

Tipp 5: Nutze Webinar-Ads für schnelle Kundengewinnung

Der LinkedIn Ads Booster-Tipp …

Der allerschnellste Weg, um aus LinkedIn Ads Kunden zu gewinnen, ist:

Ads auf ein Webinar zu schalten.

In einem ersten Schritt werden Webinarteilnehmer gewonnen. Anschließend ist das Ziel, aus dem Webinar heraus Kundenanfragen zu erhalten.

Hierbei ist es entscheidend, LinkedIn Lead Gen Ads zu nutzen, um das Anmeldeformular direkt in LinkedIn zu öffnen und eine Landing Page zu vermeiden. Das wird dir die günstigsten Cost per Webinarteilnehmer bringen.

Die Ad Copy sollte klar kommunizieren, welchen Mehrwert die Teilnehmer aus dem Webinar erhalten werden. Das Webinar selbst sollte hochwertigen Content liefern und nicht als reines Pitch-Event für das eigene Produkt dienen.

Kleiner Zusatztipp:

Die Webinar-Strategie ist auch die beste Möglichkeit, um einmal schnell zu testen, ob LinkedIn Ads grundsätzlich für euch funktionieren können.

Wie man ein brillantes Webinar abhält, aus dem dann auch Kundenanfragen entstehen, habe ich bereits in einem anderen Video veröffentlicht – auch wieder komplett inklusive Praxisvorlage:

Mehr solcher Inspirationen habe ich im folgenden PDF zusammengestellt, das aktuell noch gratis heruntergeladen werden kann:

Gute Leads zu günstigen Preisen durch LinkedIn Ads: 11 Geheimtipps

LinkedIn Ads Leitfaden

11 starke Hebel wie B2B-Marketer gute Leads zu günstigen Preisen durch LinkedIn Ads generieren bekommst du im LinkedIn Ads Leitfaden, den du dir hier kostenlos herunterladen kannst:

👉 Hier aktuell gratis herunterladen!

Viel Erfolg bei deinen LinkedIn Ads-Kampagnen!

Hier das Video zum Artikel – für alle, die lieber ein kurzes Video schauen, als lesen: 😉

LinkedIn & B2B Online Marketing: Das könnte dich auch interessieren

Weitere Artikel und Videos zum Thema findest du auf unserem YouTube Kanal und hier:

LinkedIn Werbung schalten: Kosten, Formate, Beispiele [Voller Guide]

Das kostet LinkedIn Werbung [+ 8 Hebel für günstige Preise]

LinkedIn Ads Formate: Alles, was du wissen musst [Anleitung]

LinkedIn Ads Agentur: Wie du garantiert die richtige findest

LinkedIn Ads Tipps: 5 Hebel für noch bessere Anzeigen

LinkedIn Ads Beispiele: 7 Ideen für bärenstarke Bilder + Texte

LinkedIn Marketing-Strategie: 10 Tipps für gute Leads unter Marktpreis

LinkedIn Algorithmus: So nutzt man ihn richtig smart

LinkedIn richtig nutzen – 14 Tipps für erfolgreiches Netzwerken

Mehr Reichweite auf LinkedIn: Die 17+1 besten Maßnahmen

Der perfekte LinkedIn Post: 9+1 clevere Praxistipps

LinkedIn Direktansprache: Das 5-Nachrichten-Skript für mehr Leads

LinkedIn Audience Network richtig nutzen durch eine Publisher Inclusion-Liste

Aufträge über LinkedIn generieren: 8-Schritte-Checkliste

LinkedIn Recruiting: 2 neue Wege zu passenden Bewerbern

AI im B2B-Marketing: 3 irre Hebel mit ChatGPT & Co.

B2B-Marketing-Strategie: Die 7 Phasen erfolgreicher Lead-Generierung

Marketing für besseren Sales: Dieser Guide verändert alles.

Von MQL zu SQL: 5 Hebel, wie grüne Bananen saftig gelb werden

Ads funktionieren nicht? Die einzigen 3 Gründe [+ Lösung]

Demand Generation vs. Lead Generation: Warum du dich nicht entscheiden musst

Lead Magnet erstellen: Der einfachste Weg für B2B (Idee + Beispiele)

B2B Online Marketing: 3 simple Schritte für Lead Generation durch Content

Fragen & Antworten 💡

Wie kann ich meine LinkedIn Ads optimieren?

Um deine LinkedIn Ads zu optimieren, solltest du zunächst deine Zielgruppe genau definieren und spezifische Interessen sowie demografische Merkmale berücksichtigen. Nutze kreative Ad Creatives, die sich von anderen Inhalten abheben, und verwende Insider-Fachbegriffe, um deine Zielgruppe anzusprechen. Achte darauf, hochwertigen Content in deinen Lead Magneten zu bieten und setze auf Engagement-Retargeting mit kurzen, informativen Videos. Teste verschiedene Strategien, analysiere die Performance deiner Anzeigen und optimiere kontinuierlich, um die besten Ergebnisse zu erzielen.

Was sind die besten Strategien, um aus LinkedIn Ads neue Kunden zu gewinnen?

Die besten Strategien, um aus LinkedIn Ads neue Kunden zu gewinnen, umfassen die gezielte Verwendung von Ad Creatives, die Nutzer zum Anhalten und Interagieren bewegen. Zusätzlich sind Insider-Fachbegriffe in der Ad Copy effektiv, um die Zielgruppe anzusprechen. Lead-Gen mit hochwertigen Inhalten und Snackable Content in Form von praktischen Tipps und Tricks sind ebenfalls entscheidend. Webinar-Ads bieten den schnellsten Weg, um potenzielle Kunden zu gewinnen und Vertrauen aufzubauen. Durch Engagement-Retargeting mit Shorts-Videos werden Interessenten weiter im Funnel begleitet und die Brand-Bekanntheit gesteigert.

Was ist ein guter CPC bei LinkedIn?

Der Durchschnittspreis für einen Klick (CPC) liegt aktuell bei ca. 7,00 € bis 8,00 €. 

Was bringen LinkedIn ADS?

LinkedIn Ads ermöglichen eine präzise Zielgruppenauswahl, da LinkedIn umfangreiche berufliche Daten der Nutzer besitzt. Dadurch können relevante Anzeigen stark conversionoptimiert an die richtigen Personen ausgespielt werden. LinkedIn Ads sind besonders effektiv im B2B-Bereich, da sie einen professionellen Rahmen bieten und die Lead-Qualität häufig sehr hoch ist. Mit den richtigen Strategien können LinkedIn Ads zu einer erfolgreichen „Leads-Maschine“ werden und neue Kunden für Unternehmen generieren.

Zuletzt aktualisiert am 11. Juni 2024

4.9/5 - (10 votes)
Vorheriger

AI im B2B-Marketing: 3 irre Hebel mit ChatGPT & Co.

LinkedIn Marketing-Strategie: 10 Tipps für gute Leads unter Marktpreis

Nächster

Italian Trulli

Gratis: Dein Persönliche Werte Test

Die 8 Schritte in diesem kostenlosen PDF führen dich durch den Test für deine eigenen Werte. Damit du deine Werte klar benennen kannst und sie zu deinem Kompass im Leben werden.
Lade es dir jetzt herunter!

Du erhältst den Download-Link + 3 Hacks/Woche. Spam-frei. Stets abmeldbar.

Italian Trulli

Gratis: So erreichst du einfach und sicher deine Ziele 💪

Trage dich hier ein und ich schicke dir sofort die Materialien zum Formulieren deiner Ziele.

Du erhältst den Download-Link + 3 Hacks/Woche. Spam-frei. Stets abmeldbar.